Sie sind hier:   - Aramäer Ahlen 2 - BW Sünninghausen 5:3

Herzlich willkommen bei der ASG Aramäer Ahlen!

 

Zuletzt gespielt:

Sonntag, 04.10.2020

Aramäer Ahlen - Rot Weiß Vellern   2 : 1


Nächstes Spiel:

          -

 

Information

Mit freundlicher Unterstützung: Unser Apotheker des Vertrauens Magdi Adib: 

 

Zeitungsartikel der Glocke

Neues-Aram-Masters-an-der-Spielkonsole-207c6060-5fad-49d2-98b3-f04944ebb9ad-ds


Der Sieger des Fifa 21 Online Aram-Masters: Ferhad Isler aus Ahlen

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

Beschreibung

 

 

 


 

 


Beschreibung

 

 


Beschreibung

Die KrAS(se) Veranstaltung am 04.11.17 in Leimen & Heidelberg

Aramäer Ahlen fuhr am Wochenende unter der Leitung von David Teber & Benjamin Ünal zum Volleyballturnier nach Leimen.

Zwei Mannschaften erlebten ein wundervolles Turnier und einen ebensolchen Abend auf der Hago in Heidelberg. Aramäer Ahlen bedankt sich sehr bei den Veranstaltern, Organisatoren und allen Helfern!

Natürlich bedanken wir uns auch bei den zwei netten jungen Damen, die bei uns mitgespielt haben. Danke Christine & Gina. Ihr seid super!

Danke an die junge Arzthelferin und den jungen Mann, die sich um unseren Spieler gekümmert haben, der sich leider etwas am Fuß verletzt hat (ihm geht's schon besser)!!!

Es war eine krasse Veranstaltung    -    KrAS ihr seid krass 😉

Wir hoffen, dass ihr nächstes Jahr wieder ein Volleyballturnier veranstaltet, denn es hat uns allen einen Riesenspaß und Freude gemacht. Wir wünschen euch KrAS-Team für die Zukunft bei all euren Arbeiten, Organisationen und Veranstaltungen viel Erfolg und Kraft. Wir sagen vielen lieben Dank für alles und bis bald!

 

 


Aramäer Ahlen 2 - BW Sünninghausen 5:3

12.03.2015

Gegen Sünninghausen ging es gut los. Bereits in der 3. Minute erzielte Ruslan das 1:0. Nach dem Tor haben wir aber mindestens einen Gang zurückgeschaltet und damit unnötigerweise den Gegner stärker ins Spiel gebracht. Folgerichtig fiel in der 15. Minute das 1:1. In der 21 Minuten machte Benny Atak durch einen schönen Freistoß das 2:1.

Direkt nach der Halbzeit haben wir das 2:2 kassiert. Trotzdem hatten wir mehr vom Spiel und haben Druck nach vorne ausgeübt, insbesondere durch DJ und Ruslan. Die vielen Torchancen konnten aber nicht verwertet werden. In der 60. Minute gelang Ruslan schließlich das ersehnte 3:2. Daraufhin ließ sich auch DJ nicht lumpen und erzielte in der 65. das 4:2.
Nach vorne lief's wesentlich besser als in der ersten Halbzeit. Glücklicherweise, denn unsere Defensive hatte nicht ihren besten Tag. Das Gegentor zum 4:3 in der 80. Minute war zum Glück nur ein Ausrutscher, bevor Spielertrainer Zeki mit dem 5:3 in der 90. Minute höchstpersönlich alles klar machte. Mit den drei Gegentoren kann man trotzdem nicht zufrieden sein.